Concerto Vertical - Alexander Huber (Huberbuam) Klavier, Burkard Maria Weber Violoncello

Dieses Projekt, das neue Wege in der Vermittlung von Musik/Kunst/Sport gehen will, setzt auf die Begeisterung und das Erlebnis.

Wir wollen Leidenschaft zeigen, die wir mit unseren Händen leben (Musizieren/Klettern) und den Mut, den es braucht, diese Ideale zu leben.

Daher hat das Projekt u.a. auch die Intention Mut zu machen, die eigenen Ideale zu leben.

Auch ist der Pianist Alexander Huber weltweit einer der bedeutendsten Kletterer, der Avantgarde-Cellist und Komponist Burkard Maria Weber ein passionierter Kletterer und die Südpfalz ein bedeutender Ort in der Geschichte des Freikletter-Sports.

Das Ergebnis ist Kunst als gelebte Leidenschaft. Eine Leidenschaft, die wir mit unseren Händen leben.

Dies ist ein Projekt für Interessierte,……. Begeisterungsfähige…….. und…….. Innovative

Töne, Geräusche von Wind, von Regen, dem Rauschen der Bäche, der Stille der Berge, vom Grollen der Gletscher bis zum Summen der Bienen und dem Gesang der Vögel sind Klänge einer Partitur, die der Mensch vorfand, als er die Arena des Lebens betrat.

Kunst und Musik ordnet mit Phantasie und Intuition diese Klänge, Töne, und Geräusche und verbindet sie mit den Gefühlen und Emotionen, die sie evozieren zu etwas Neuem.

So ist Musik ein Zweites, ein Neu-Erfinden der Schöpfung, die uns umgibt.

Burkard Maria Weber/ Alexander Huber

Natur und Musik treten also hier in einen spannenden Dialog - auch, weil der Weg zur " Bühne" durch eine senkrechte Wand führt und am Gipfel ein Klavier und ein Cello wartet.

.

Das Interessante an der Geschichte ist, dass wir beide klettern und am Gipfel beide musizieren:

Ein Extremkletterer, der auch sehr schön Klavier spielt und ein Ausnahme Cellist der nebenbei engagiert klettert, treffen sich an einem Felsen, um ihre beiden Leidenschaften von neuer Perspektive aus zu betrachten.

Wir spielen am Gipfel "Clair de la Lune" von Debussy (auch ein kleiner Gruß an unsere Französischen Nachbarn wenige Kilometer entfernt), und „Song of the birds“ von Pablo Casals.

Das Ganze ist ein Natur/Sport/Musik Projekt, dass das jeweilige Element neu erfahrbar macht, und neue Darstellungsmöglichkeiten für Kunst aufzeigt.

Das Ergebnis ist Kunst als gelebte Leidenschaft. Eine Leidenschaft, die wir mit unseren Händen leben.

Marko Küster von MK Productions, ein sehr versierter Natur- und Berg-Filmer aus Landau, der die Südpfalz hervorragend kennt und selber passionierter Kletterer ist, wird das Ganze mit mehreren Kameras und einer Drohne filmisch in Szene setzen.

Der Film ist gleichzeitig auch eine Dokumentation über die interessante Geschichte wie Alexander Huber und ich uns kennenlernten und die Film-Idee entwickelten.

Aber auch unsere Begeisterung über die Südpfalz wird hier dokumentiert, die Marco Küsters und meine „Kletterheimat “ ist und in der Alexander Huber zu Beginn seiner Kariere viel und gerne kletterte. Auch war es die Idee von Alexander Huber, in die Südpfalz zu gehen, da wir hier auf sämtliche künstlichen Hilfen beim Realisieren und Aufbau der Bühne verzichten können.

Geplant ist in diesem Zusammenhang auch eine CD mit dem Titel Concerto Vertical, auf der die Aufnahmen des Filmprojekts, sowie weitere Werke und neue Kompositionen von mir und dem Ensemble Celloland zu hören sind.

Der Ort und Zeitpunkt der Premiere liegt noch nicht fest, wird aber voraussichtlich im Herbst in der Vorderpfalz stattfinden.

ARCHIV
SCHLAGWÖRTER
FOLGEN SIE MIR
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon

Kontakt

Burkard Maria Weber

E-Mail

Teilen

  • fb_ico
  • yt_ico