Musique et poesie dans l'apres du midi

Ensemble CelloLand


Violoncello – Gitarre – Kontrabass – Schlagzeug - Gesang


„Musique et poesie dans l'après-midi


Konzert im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz


Am Freitag den 23.09.22 in der Dreifaltigkeitskirche Große Himmelsgasse 4 in 67346 Speyer


Konzertbeginn: 19:00


Eintritt 15€ Kinder bis 14 Jahre frei


Auf dem Programm stehen Werke von Erik Satie, Gabriel Fauré, Camille Saint-Saens und Burkard Maria Weber ergänzt durch Lyrik von Marsha Kaleko die die besondere impressionistische Stimmung der Musik unterstreicht.


Das Besondere an einem Konzert mit Celloland ist der große musikalische Ausdruck, mit dem das Ensemble den Werken eine besondere emotionale Dichte und klangliche Differenziertheit verleiht.


Celloland ist das einzige Kammermusikensemble in „Band Format, das vom Cello aus geleitet wird.

Mit seiner einzigartigen Besetzung hat das Ensemble Celloland Akzente setzten können, nicht nur in der Interpretation und Bearbeitung, romantischer, impressionistischer und Modernen Werken, sondern vor allem mit eigenen Werken, die in ihrer Art, einzig in der Musikszene sind.

Die Berliner Sängerin Karien Anna Weber bereichert mit ihren stimmlichen Qualitäten und Expressivität das Ensemble während David Mette (Laith Al Deen/ Phillip Poisel)) mit seiner sensiblen Spielweise das Schlagzeug zu einem melodischen Erlebnis macht. Alexander Lützke (The Busters/Farin Urlaub mit der Klassischen Konzertgitarre sorgt für Klang und Atmosphäre, Michael Heise (Nena/Söhne Mannheims) mit seinem Kontrabass für das klangliche Fundament.


Burkard Maria Weber ist unter den Cellisten heute eine der großen kreativen Persönlichkeiten und findet mit seinen innovativen experimentellen Arbeiten und Kompositionen für das Violoncello, Violoncello mit Rundbogen und das elektrische Cello internationale Beachtung. Als künstlerischer Leiter spartenübergreifender Projekte ist es im wichtig, zeitgenössische Musik in neuem künstlerischen Kontext erfahrbar zu machen. Neben Solosonaten für Violoncello mit dem von Michael Bach entwickelten Rundbogen schuf er Kammermusik, Chor und Orchesterwerke sowie elektronische Musik, Installationen und Projekte mit Lichtinstallationen. Seine Zusammenarbeit mit den großen Rundfunkanstalten des SWR, NDR, Deutschlandradio Kultur, MDR, des Ensemble Modern, dem Ensemble Aventure dem Bartholdy Quartett und dem Ensemble CelloLand dessen Gründer und künstlerischer Leiter er ist, zeugen von seinen vielfältigen Fähigkeiten. Weber produziert über sein eigenes Label fünf CD`s mit eigener Musik in Dialog mit Musik des 20. Jahrhunderts sowie Werke von J.S. Bach. Mit dem Gitarristen Alexander Lützke, der das Ensemble CelloLand entscheidend mitgeprägt hat, verbindet ihn eine jahrelange erfolgreiche künstlerische und kompositorische Zusammenarbeit.





ARCHIV
SCHLAGWÖRTER
FOLGEN SIE MIR
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon